Salzburger Festspiele: Die Dreigroschenoper mit dem Salzburger Bachchor
15. August 2015, 20.00 Uhr | Felsenreitschule
Einer der Schwerpunkt der diesjährigen Salzburger Festspiele liegt auf Bert Brechts und Kurt Weills "Die Dreigroschenoper". Neben der Experimentalfassung in der musikalischen Adaption von Martin Lowe in der Felsenreitschule wird am 15. August 2015 am selben Ort auch eine konzertante Aufführung der Originalversion der Partitur mit dem Ensemble Modern und dem Salzburger Bachchor unter der Leitung des führenden Weill-Dirigenten, Komponisten und Chansonniers HK Gruber erklingen.
Zu hören sind unter anderem Max Raabe als Macheath, HK Gruber als Jonathan Jeremiah Peachum, Hanna Schwarz als Frau Peachum, Ute Gfrerer als Polly Peachum, Hannes Hellmann als Tiger Brown und Winnie Böwe als Lucy Brown sowie Sona MacDonald als Spelunkenjenny. Sven-Eric Bechtolf wird als Sprecher auf der Bühne sein. 
Sa, 15. August 2015, 20.00 Uhr | Felsenreitschule

Programm:
Bert Brecht/Kurt Weill • Die Dreigroschenoper 

Interpreten: 
HK Gruber, Dirigent
Max Raabe, Macheath
HK Gruber, Jonathan Jeremiah Peachum
Hanna Schwarz, Frau Peachum
Ute Gfrerer, Polly Peachum
Hannes Hellmann, Tiger Brown
Winnie Böwe, Lucy Brown
Sona MacDonald, Spelunkenjenny
Mitglieder des Ensemble Modern, Ganoven
Sven-Eric Bechtolf, Sprecher
Salzburger Bachchor
Ensemble Modern
Norbert Ommer, Klangregie