Spem in alium
25., 27. & 28. Juli 2016, jeweils 12.00 Uhr, 26. Juli 2016, 17.00 Uhr | Stiftskirche St. Peter
Nach einer dreijährigen Pause wird die vierzigstimmige Motette „Spem in alium“ von Thomas Tallis wieder zur Aufführung kommen.
Da der Salzburger Bachchor im diesjährigen Festspielsommer sowohl in Opern als auch in Konzerten mitwirkt, ergibt sich die Gelegenheit dieses einzigartige Werk vom 25. bis 28. Juli in der Stiftskirche St. Peter zu hören. - Der Eintritt ist frei!
An den vier Tagen Ende Juli wird der Salzburger Bachchor sich wieder in der Stiftskirche St. Peter einfinden und im Kreis um die Zuhörerschaft Aufstellung beziehen.
Es bedarf vierzig Solisten, um dieses in der Musikgeschichte einzigartige Werk von gut zehn Minuten Dauer aufzuführen, mit ein Grund, dass es kaum zu hören ist. Wobei „erleben“ sicher der passendere Ausdruck dafür ist, was die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Alois Glaßner darbieten. Die Klangarchitektur von Spem in alium ist nur live erfahrbar, eine Aufnahme kann niemals die vielschichtigen Klangebenen wiedergeben, die sich im Raum ausbreiten und die Besucherinnen und Besucher von allen Seiten erreichen.
Daher laden wir herzlich dazu ein, an einem oder mehreren dieser Tage nach St. Peter zu kommen, um für einen kurzen Moment in ein einzigartiges akustisches Universum einzutauchen.

Der Europark unterstützt, wie schon in den vergangenen Jahren, auch heuer wieder die Aufführungen von Spem in alium.