Johann Sebastian Bach: JOHANNESPASSION BWV 245
So, 17. April 2011, 19.00 Uhr, Pfarrkirche St. Andr, Salzburg
Der Salzburger Bachchor präsentiert die erste der Passions-Musiken von Namensgeber Johann Sebastian Bach als Eigenveranstaltung unter der Leitung seines Dirigenten Alois Glaßner. Zu Gast für dieses Konzert ist das Orchestra da Camera Lorenzo da Ponte aus Verona. Als Solisten sind Patrizia Cigna (Sopran), Barbara Hölzl (Alt), Michael Nowak (Tenor) und Klemens Sander (Bass) zu hören. Am 18. und 19. April 2011 begibt sich der Salzburger Bachchor dann auf Reisen und singt  Bachs bekanntes Werk in Verona und Vittorio Veneto. Die dei Konzerte finden im Rahmen einer Kooperation mit dem Symposium "Mozart-Da Ponte/Regione Veneto" statt und sind auch Ausdruck der kulturellen Verbundenheit der Stadt Salzburg mit ihrer Partnerstadt Verona.
Dem Salzburger Bachchor ist es geglückt, für die Aufführung der Johannes-Passion eine Riege sehr renommierter Solisten internationalen Formats zu gewinnen, welche neben ihrer regelmäßigen Bühnenpräsenz auf bedeutenden Bühnen (u.a. Oper Zürich, Wiener Staatsoper, Teatro La Fenice in Venedig, Goldener Saal des Wiener Musikvereins, Salzburger Festspiele) auch im Konzertfach auf ein reiches Repertoire und ebensolche Erfahrung zurückblicken können.
Mit dem Orchestra da Camera "Lorenzo da Ponte" ist Solisten und Chor ein Instrumentalkollektiv beigestellt, welches sich aus erfahrenen Spezialisten auf dem Gebiet der alten Musik zusammensetzt.

Karten für das Konzert in Salzburg zum Preis von € 42, 35, 28 und 21 (Studierende € 8) können Sie unter dem nachstehenden Link bestellen.

Außerdem erhalten Sie Karten an den Schrannentagen ab 31. März am Portal der Pfarrkirche St. Andrä, sowie in den Kartenbüros Polzer, Residenzplatz 3 und Salzburg Ticket Service, Mozartplatz 5.