LUCIO SILLA im Doppelpack: W. A. Mozart und J. C. Bach
24. & 29. Jnner, 1. & 2. Februar, 19.30, Mozartwoche 2013, Salzburg
Die Mozartwoche 2013 nimmt den römischen Diktator Lucius Cornelius Sulla Felix ins Visier und nähert sich seiner Person auf musikalische Weise von drei verschiedenen Seiten an. Im Zentrum steht die szenische Produktion von W.A. Mozarts "Lucio Silla" mit dem Salzburger Bachchor und dem Orchester Les Musiciens du Louvre Grenoble unter der Leitung von Marc Minkowski. Doch auch Johann Christian Bach hat "Lucio Silla" vertont. Zur Aufführung gebracht wird dieses Werk vom Mozarteumorchester Salzburg unter Ivor Bolton ebenfalls mit dem Salzburger Bachchor. Komponist der dritten Version ist Paquale Anfossi. Seinen "Lucio Silla" interpretiert Jérémie Rhorer mit Le Cercle de L'Harmonie.
24. & 29. Jänner, 1. Februar: Haus für Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart: Lucio Silla. Dramma per musica in drei Akten. Libretto Giovanni de Gamerra. In italienischer Sprache. KV 135. Mit deutschen und englischen Übertiteln. In Koproduktion mit den Salzburger Festspielen (ebenfalls mit dem Salzburger Bachchor unter seinem künstlerischen Leiter Alois Glaßner) und in Kooperation mit dem Musikfest Bremen. Einführungsvortrag Manfred Hermann Schmid um 18:00 Uhr im Schüttkasten.

Interpreten:
Marc Minkowski (Musikalische Leitung)
Marshall Pynkoski (Regie)
Antoine Fontaine (Bühne und Kostüme)
Jeannette Zingg (Choreographie)
Rolando Villazón (Lucio Silla)
Olga Peretyatko (Giunia)
Marianne Crebassa (Cecilio)
Inga Kalna (Lucio Cinna (Sopran))
Eva Liebau (Celia)

Salzburger Bachchor (Alois Glaßner)
Les Musiciens du Louvre Grenoble

2. Februar/Mozarteum, Großer Saal
Johann Christian Bach: Lucio Silla. Opera seria in drei Akten. Libretto von Giovanni de Gamerra bearbeitet von Mattia Verazi.

Interpreten:
Benjamin Hulett (Lucio Silla)
Sylvia Schwartz (Giunia)
Lydia Teuscher (Cecilio)
Carolyn Sampson (Celia)
Andrew Foster-Williams (Lucio Cinna)
Andrew Tortise (Aufidio)
Luke Green (Cembalo)

Salzburger Bachchor
Alois Glaßner (Choreinstudierung)
Mozarteumorchester Salzburg
Ivor Bolton (Dirigent)